Am Scheideweg

Am Scheideweg
Am Scheideweg – CC-BY-SA Faldrian / jenseitsderfenster.de

Gestern bin ich durch einen Tweet auf die Version Notebook 2014 von Smart aufmerksam geworden.

Dies hat mich verwirrt,denn ich nutze Smart und habe keine Update-Benachrichtigung bekommen?! Als ich dann etwas nachgeforscht habe, bin ich fast aus allen Wolken gefallen:
SMART hat sein Update- und Lizenzmodell geändert, was so ziemlich alle Schulen die es nutzen kalt erwischen dürfte! Die Kernpunkte sind:

  • Alle die ein Smartboard vor dem 15.04.2013 gekauft haben,müssen für die aktuelle Version blechen.

  • Dieser Kauf beinhaltet Updates für ein Jahr, außer man schließt eine Art Wartungsvertrag über mehrere Jahre ab.

Nun haben die meisten Schulen allerdings ein Probleme:

Die Wartung der interaktiven Whiteboards (Beamerlampe etc.) ist von den meisten Schulträgern finanziell schon kaum zu stemmen – wie soll man da langfristig teure Softwareupdates finanzieren? Zumal diese Änderung des Updatemodells nach meinem Wissen den Schulen nicht bekannt war (und vermutlich auch noch nicht ist!!!).

Natürlich kann man verstehen, dass die Firmen mit ihren Produkten Geld verdienen wollen. Allerdings lässt sich Smart bereits viele zusätzliche Addons (z.B. für die Mathematik, Klassenverwaltung,…), die über das Basisprogramm hinausgehen gut bezahlen…  Ich bin sehr gespannt wie viele Schulen diesen Weg einschlagen werden – und können.

Promethean, der größte Konkurrent, geht einen völlig anderen Weg:
Die Software wird über ein Bildungsprogramm allen Lehrer und Schülern/Studenten kostenlos zur Verfügung gestellt (siehe Link). Ohne Einschränkungen.

sllaf
Software Lizenzprogramm für die Lehrer Aus- und Fortbildung (SLLAF)

Aus meiner Sicht grenzt das Vorgehen von Smart an eine Unverschämtheit, denn es trifft in erster Linie die aktiven Nutzer interaktiver Tafeln. Natürlich ist diese klammheimliche Änderung mit der Hoffnung auf mehr Profit eine Bestätigung für die erbitterten Gegner IWBs – denn Vorwurf der Geldverschwendung wiegt natürlich schwer.

Die Lehrer/Schulen zu verprellen die Basis des Geschäftsmodells sind und ihre Plattform am Leben erhalten ist zumindest gewagt.

Ich bin gespannt wie die Reaktion der Lehrer/Schulen und Schulbehörden ausfällt – und wann dieses Vorgehen überhaupt bemerkt wird!

Man darf auch gespannt sein,welcher eingeschlagene Weg sich auf Dauer in den Schulen und Universitäten durchsetzen wird.

**** Update 29.04.2014 ****

Bezüglich des Preises für das Update hält man sich bei SMART bedeckt,, stellt jedoch Rabatte für SMART-Nutzer in Aussicht:

Ein Experte aus England berichtet jedoch von einer Preisspanne zwischen 14 und 35 Pfund, umgerechnet 17 bis 43 Euro:

Auch mehrmaliges Nachfragen beim lokalen Anbieter hat zu noch keiner befriedigenden Antwort geführt, genannt wurde lediglich ein Preis von 229 Euro für eine 4er-Lizenz – was sich in etwa in dem genannten Preisrahmen aus England befindet.

Bezüglich der Lizenz von Promethean muss ich mich korrigieren – übereinstimmend mit dem Kommentar von Tob – muss es (in Kurzform) wie folgt richtig lauten:

  • Die Lizenz ist kostenfrei für Ausbildungsstätten wie Universitäten (inkl. Studenten) und Fortbildungsinstitute. Immerhin kommen so Lehramtsstudenten in den Genuss einer Vollversion.
  • Kauft eine Schule auch nur ein einziges Bord, erhält man automatisch eine komplette Schullizenz für die Software! Alles in allem trotzdem eine faire Lösung wie ich finde.

Connecting Smart Notebook 11 with Dropbox

If you’re using the the Smart Notebook Software you are surly aware of the possibility to organise your content in the Gallery. If you’d like to share objects you created you can use the Smart Exchange platform – but be honest: How often are you doing this?

A few days ago I discovered a nice and easy way to share your gallery with other people. The biggest advantage: Set up once, it will automatically synchronize the gallery between all the people using it – without the need to upload/download something manually.

What you need to do:

  1. Create a folder in your Dropbox where all the files will be stored, like “Gallerie” in my case.
  2. Connect your Smart Notebook Software with Dropbox. Open the galleries tab, click the toolbox and choose “Connect to Team Content”. Chose the folder you created in step 1.!smart_notebook_1smart_notebook_2
  3. Reorganize your gallery, if needed. For example, I decided to drag all personal created content in the shared gallery while the “standard” content, coming with the software, stays where it was.smart_notebook_3
  4. Share your Dropbox folder with other persons or simple use it as a backup, everywhere and every time available. Another person (or yourself, if you use more than one PC) just need to open Smart Notebook and add team content the same way.

I think this could be very useful for this scenarios:

  • Using a gallery collaborative between different teachers and/or schools
  • Backup and everywhere available access to the gallery if needed.